Schlagwort: Frankfurter Bibliothek

36. *.*

Lyrik aus der ersten Liga Arschklasse* Solingen/München Die jährlich erscheinenden Bände Auserwählte Werke** gelten als der Mercedes last crap * der Lyrik Ausschreibungen. / Solinger Bote *) Zensiert*** **) nicht mal Titel richtig abschreiben können die. Eigentlich heißt es „Ausgewählte Werke“. Aber so paßts auch… Continue Reading „36. *.*“

27. Aufklärung

„Google-Suche nach „frankfurter bibliothek“  ergibt „Ungefähr 14.300 Ergebnisse (0,33 Sekunden)“ Unter den ersten 10 Treffern sind, gerahmt von einer Anzeige der „Brentano-Gesellschaft“ und von Amazon, die auch jeden Mist verkaufen, 4 von der „Brentano-Gesellschaft“ und ihren Ablegern selbst stammende (hier „Deutsches Literatur-Fernsehen“ und „Haus… Continue Reading „27. Aufklärung“

26. Alle Jahre wieder

Nun ist [NN] unter die Poeten gegangen. Dichtung und Prosa nicht abgeneigt, ist er dem Ruf der Brentano-Gesellschaft in Frankfurt gefolgt, und hat ein Gedicht eingereicht, das in der Frankfurter Bibliothek „als lyrische Volkskultur“ archiviert wird und auch im Jahrbuch erscheint. „Wir freuen uns… Continue Reading „26. Alle Jahre wieder“

84. „Zentrum der lyrischen Gesamtkultur“

Auch t-online macht sich um Lyriknachrichten verdient. Eben wieder: Das Zentrum der Volkspoesie befindet sich in einem unscheinbaren Büroraum in der Frankfurter Innenstadt. Nur die unmittelbare Nachbarschaft zum Geburtshaus Johann Wolfgang von Goethes erinnert an Lyrik. Und doch laufen hier die Fäden des „Jahrbuchs… Continue Reading „84. „Zentrum der lyrischen Gesamtkultur““

82. Eingestellt

Die Presse berichtet: Auf die Frankfurter Bibliothek stieß sie im Internet, als sie der Frage nachging, wo überhaupt noch Gedichte publiziert werden. Nur ein einziges schickte sie ab – der Testballon kam gut an. [XY] ist nun verewigt, in einer weitverbreiteten Lyrikpublikation, die in den weltweit… Continue Reading „82. Eingestellt“

51. Gegenwartslyrik

Öfter lokale Zeitungen lesen. Hier aus Stendal, mancher wird staunen: … die Veröffentlichung eines ihrer Gedichte in einem Band der Frankfurter Bibliothek – einem der wichtigsten Werke deutscher Gegenwartslyrik… Und wers nicht glaubt, wird selig (die andern ja vielleicht seelig, wir gönnens ihnen). Wer… Continue Reading „51. Gegenwartslyrik“

126. Ab in den Olymp!

„Am nächsten Tag stand diese dann mit einem Gedichtband der Brentano-Gesellschaft vor der Tür und schenkte es mir im Gegenzug“. Denn in dem über 1000-seitigen Band befand sich auch ein Gedicht der Bekannten. Dadurch inspiriert entschloss sich NN kurzerhand, ihr einst in die Schublade… Continue Reading „126. Ab in den Olymp!“

102. „Lyrik-Bibel“

„Nächtliches Schreiben führt in Lyrik-Bibel“, titelt die Lokalseite Lengerich, Kreis Steinfurt, der Münsterländischen Volkszeitung: Diese „Liebe“ wird wohl die Zeiten überdauern. [N.N.] hat gewollt, dass es jeder erfährt. Insgeheim hat die 23-Jährige befürchtet, dass ihre „Liebe“ nicht gut genug ist. Doch die Fachwelt hat… Continue Reading „102. „Lyrik-Bibel““

94. Dichtende und kaufende Volksseele

Beinahe wöchentlich stoße ich auf Artikel in Lokalausgaben von Regionalzeitungen aus Ost und West, die stolz vermelden, der heimatliche Autor / die Autorin XY sei „sogar schon in die Nationalbibliothek“ resp. Gedichtebibliothek resp. Frankfurter Bibliothek aufgenommen worden. Regelmäßig geben diese komplett ahnungslos-unkritisch die Selbstdarstellung… Continue Reading „94. Dichtende und kaufende Volksseele“

25. Mitmachen!

Ulf Stolterfoht schreibt aus Argentinien: lieber michael, dieser kommentar gehört zur werbeanzeige der brentano-gesellschaft: ich finde, wir sollten da ALLE, alle mitmachen! wer hätte nicht davon geträumt, einmal bei august v. goethe zu publizieren! ich bewerbe mich jedenfalls, muß nur noch ein bißchen zurechtschneiden… Continue Reading „25. Mitmachen!“

10. Meere frei

Deutsches Literaturfernsehen, das klingt interessant. Wenn ich aber dann lese, Dienstanbieter des Deutschen Literaturfernsehens ist die Brentano-Gesellschaft Frankfurt/M. mbH meldet sich Skepsis. Brentano, ist das nicht…? Ja, das sind die Leute, die mit großen Namen viel Wind machen und vermutlich auch einige Kohlen. Nicht… Continue Reading „10. Meere frei“