93. Fern Hill

«‹Fern Hill› – ein wunderbarer Text, der die Jugend auf dem Land beschreibt. Diese Unbeschwertheit könnte es in England geben, oder im Freiamt», so Michael Schneider, Aargauer Musiker und Komponist.

Er hat eigens für das Vokalensemble Cantemus ein Stück komponiert, bei dem er das Gedicht «Fern Hill» des walisischen Dichters Dylan Thomas als Textvorlage nahm. (…)

«Es gibt den Moment, in dem man vor einem weissen Blatt Papier sitzt und mit dem Komponieren beginnt. Da hilft es, wenn man sich an einem Text orientieren kann», erklärt Schneider.

So verwandelte er zum Beispiel den poetischen Satz «Meine Wünsche rannten durchs haushohe Heu» in eine stimmungsvolle Melodie. «Das war nicht einfach, ich musste das Gedicht aufs Genauste analysieren», so der Komponist. «Das Stück beinhaltet viel Atmosphäre. Natur, Glück, Mond, Sonne, Jugend, Tageszeiten – das alles sind Motive.»

Die Klangfarben und die verschiedenen Stimmungen seien das Wichtigste bei «Fern Hill», findet Schneider. / Aargauer Zeitung

„Fern Hill“ im Original / Deutsch von K. Martens

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: