Schlagwort: Christine Lavant-Lyrikpreis

78. Meraner Charme

Es gehört zum Charme eines Lyrikwettbewerbs, dass sich die hochkarätige siebenköpfige Jury mit Hingabe der «bügeleiseneinsamkeit aalglatt» in einem spätfeministischen Gedicht widmet. Die Schöpferin dieses Wortstilllebens, Barbara Hundegger aus Innsbruck, trug bei der siebten Ausgabe des Lyrikpreises Meran auch eine steile Hommage an die… Continue Reading „78. Meraner Charme“

Christine Lavant Lyrik-Preis

Die Innsbruckerin Barbara Hundegger (40) hat den mit 7.000 Euro dotierten Christine Lavant Lyrik-Preis der Stadt Wolfsberg erhalten, der am Freitag Abend in Wolfsberg/Kärnten zum fünften Mal vergeben wurde. Der Christine Lavant Förder-Preis in der Höhe von 3.000 Euro wurde dem in München lebenden… Continue Reading „Christine Lavant Lyrik-Preis“

Christine Lavant-Lyrik-Preises 2003

In die Endrunde des Christine Lavant-Lyrik-Preises 2003 kamen: Christine Haller-Martin (Südtirol), Barbara Hundegger (Österreich), Jürgen Nendza (Deutschland), Knut Schaflinger (in Deutschland lebender Österreicher), Uwe Tellkamp und Jan Wagner (beide Deutschland). Insgesamt reichten 385 Autoren aus 13 Nationen Texte ein. Die Lesungen finden am 25.… Continue Reading „Christine Lavant-Lyrik-Preises 2003“

Lyrik-Preis

Wolfsberg. – Im kommenden Jahr wird es wieder einen Christine Lavant-Lyrikpreis geben. Um diesen können sich deutschsprachige Autoren bewerben, die zumindest einen Lyrikband veröffentlicht haben. Eine Jury wird nach einer Vorauswahl sechs Autoren ermitteln, die von 25. bis 27. September 2003 nach Wolfsberg eingeladen… Continue Reading „Lyrik-Preis“

Aus für Lavantpreis?

Kulturpolitsche Nachwehen des Christine-Lavant-Preises: Aufgrund des geringen Publikumsinteresses (zirka 70 Zuhörer) denkt Vizebürgermeister Heimo Toefferl über eine Einstellung nach: „Die Gemeinde wendet 400.000 Schilling dafür auf, weder das Publikum noch das Medieninteresse entspricht dem.“ Er hat auch schon Ideen, wie man das freigewordene Geld… Continue Reading „Aus für Lavantpreis?“

 Christine-Lavant-Lyrikpreis für Ulf Stolterfoht

Der Berliner Autor Ulf Stolterfoht (38) wurde „für seine souveräne Sprachbehandlung, den Reichtum an lautlichen und rhythmischen Formen und seine inhaltliche Präzession“ (Begründung der Jury) mit dem von der Stadt Wolfsberg gestifteten Christine-Lavant-Lyrikpreis  in Höhe von 100.000 Schilling ausgezeichnet. / OÖN vom 25.09.2001

10. Ende September lesen sechs Dichter um den Christine Lavant-Preis 2001

… am 21. und 22. September in Wolfsberg: Zum vierten Mal wird heuer der Christine Lavant Lyrik-Preis vergeben, der mittlerweile zu einem der größten Lyrik-Preise des deutschen Sprachraumes zählt. Dementsprechend viele Anmeldungen hat es gegeben: Aus den ursprünglich 375 Einsendungen aus zehn Nationen wurden… Continue Reading „10. Ende September lesen sechs Dichter um den Christine Lavant-Preis 2001“