Solidarität mit Aslı Erdoğan

Erklärung und Aufruf zur Solidarität mit der Schriftstellerin Aslı Erdoğan

Aslı Erdoğan ist nicht allein!

Die Türkei wird jetzt nach dem Putschversuch in ein Regime der Repressionen ohne Ende hineingezogen. Journalisten, Akademiker, Autoren und Schriftsteller werden entlassen, verhaftet, gefoltert.

Eines der jüngsten Opfer ist die Schriftstellerin Aslı Erdoğan.

Die Repression, die ihre Stimme zum Schweigen bringen will, richtet sich gegen die freie Meinung.

Wir stellen uns hinter diese Stimme.

Nicht Schriftsteller, sondern Regierende müssen die Wahl treffen:

Soll das Leben mit Repression und Unterdrückung weitergehen oder optieren sie für Demokratie und Geschwisterlichkeit?

Wir treten weiter für Demokratie, Geschwisterlichkeit und Frieden ein und sagen und schreiben auch weiterhin unsere freie Meinung, wie es sich für uns gehört.

Erstunterzeichner:

Aslı Tohumcu
Murathan Mungan
Burhan Sönmez
Sema Kaygusuz
Ayşegül Tözeren

Eine Pressekonferenz dazu ist für Freitag, 19.08.2016, 11.30 Uhr (türk. Zeit) in Istanbul angesetzt: Cezayir Toplantı Salonu / Beyoğlu.

Die Neue Zürcher Zeitung schrieb über die Autorin:

Der in der Schweiz lebende kurdische Autor Yusuf Yesilöz informierte die Medien, dass seine Kollegin in der Nacht auf Mittwoch in ihrer Wohnung in Istanbul festgenommen worden sei, da sie Mitglied des beratenden Gremiums der kurdischen Tageszeitung «Özgür Gündem» war; diese wurde im Zuge der derzeit laufenden rabiaten Säuberungsmassnahmen am Dienstag gerichtlich verboten. Dreiundzwanzig Journalistinnen und Journalisten der Zeitung sind ebenfalls in Haft.

Asli Erdogan war der sprichwörtliche Falter, der von der tödlichen Flamme nicht lassen kann. In ihren autobiografisch geprägten Büchern atmet das fiebrige Temperament, das sie in sich trug und das für andere auch irritierend sein konnte. Im Innersten scheu und tief verletzt, hochbegabt – mit 24 durfte die damalige Physikstudentin am Cern in Genf forschen –, aber radikal unangepasst, wusste die Schriftstellerin selbst, dass sie immer am Rand des Abgrunds lebte, diese Exponiertheit wahrscheinlich sogar suchte.

Werke auf Deutsch:

  • Die Stadt mit der roten Pelerine. Aus dem Türkischen von Angelika Gillitz-Acar und Angelika Hoch; Nachwort von Karin Schweißgut; Unionsverlag, Zürich 2008 ISBN 978-3-293-10010-7 (Kirmizi Pelerinli Kent, Istanbul, 2001)
  • Der wundersame Mandarin. Aus dem Türkischen von Recai Hallaç, Ed. Galata, Berlin 2008 ISBN 978-3-935597-73-9 (Mucizevi mandarin)
  • Holzvögel. Literaturwettbewerb für die türkische Sprache 1997; Die preisgekrönten Beiträge. Deutsche Welle-Literaturpreis 1997, Önel Verlag, 1998 ISBN 3-933348-01-3

Wikipedia-Artikel

One Comment on “Solidarität mit Aslı Erdoğan

  1. Solidarität mit Asli Erdogan und den vielen anderen türkischen Intellektuellen, die inhaftiert sind und gefoltert werden, ist das Gebot der Stunde. Mit seinem Ermächtigungsgesetz hat der türkische Präsident gezeigt, was er wirklich ist: ein Diktator und Massenmörder, dem die Menschenrechte nichts wert sind!

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: