Schlagwort: Georg Rodolf Weckherlin

Zwei Epigramme

Reinhard Döhl (* 16. September 1934 in Wattenscheid; † 29. Mai 2004 in Stuttgart) Georg Rodolf Weckherlin dankte seinem HErrn auf Knien daß nach durchgezechter Nacht er in London aufgewacht. Georg Rodolf Weckherlin (* 15. September jul./ 25. September 1584 greg. in Stuttgart; †… Continue Reading „Zwei Epigramme“

113. Demokratisierung

In Rahmen des Projekts Austrian Books Online, einem Public-Private-Partnership der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) mit Google, werden seit 2010 urheberrechtsfreie Werke der ÖNB digitalisiert. Nun sind die ersten 100.000 Bücher online gegangen. Sie können über den Online-Katalog der Bibliothek kostenlos aufgerufen, online gelesen, im Volltext… Continue Reading „113. Demokratisierung“

4. Brüste kuratiert

Das beginnt mit der Erweiterung des Fundus, aus dem heute üblicherweise geschöpft wird, es geht über die Klassische Moderne hinaus, über jene Teile der deutschen Romantik, die sie mit Fangarmen belegt hält, einige Angelsachsen und Baudelaire, wenn es hoch kommt. Die Spannweite der „Inneren… Continue Reading „4. Brüste kuratiert“

157. Meine Anthologie 8: Krautlieb

Garten Buhlschafft / oder Kraut Lieb. Ich war in einem schönen Garten / Da der Braunellen ich must warten; Alßbald sie kam vnd sah mich an / Empfanden wir das Hertzgespan. Ach! was empfind ich in dem hertzen / Sprach sie / ich antwort… Continue Reading „157. Meine Anthologie 8: Krautlieb“