Schlagwort: Alda Merini

69. Lichtfest

Die dunkelste Zeit des Jahrs mit ein paar Lichtpünktchen illuminieren. Gregor Koalls Lyrikmail beschert 4 Tage vor Weihnacht einen Sommerabend, oder mehrere: Sommerabende, ihr lauen, Bettet mich auf eure Kissen, Laßt in Fernen, dunkelblauen, Meiner Träume Wimpel hissen. (…) (Klabund) Michael Braun beschwört im… Continue Reading „69. Lichtfest“

29. Alda Merini

Im letzten Herbst starb mit Alda Merini eine Dichterin, die in ihrer Heimat Italien ein grosses – auch jugendliches – Publikum hatte. Die frühreife Lyrik brachte ihr Erfolg; den langen Jahren in der Psychiatrie rang sie eine neue Sprache ab. … Seit Mitte der… Continue Reading „29. Alda Merini“

8. Gestorben

Die italienische Lyrikerin Alda Merini starb in Mailand im Alter von 78 Jahren. Pier Paolo Pasolini nannte sie „die Göre aus Mailand“. Sie veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände, in denen sie unter anderem die Erfahrung von Wahnsinn und Leben in der Anstalt wiedergab. 1993 erhielt sie… Continue Reading „8. Gestorben“