Fünfzigtausend Anschläge

Liebe Dichterin, Lyrikerin, Poetin, Verseschmiedin*, 

Lieber Verseschmied, Poet, Lyriker, Dichter**,

die Auswahl- und Lektoratsclique, bestehend aus Katja Horn, Kristin Schulz, Clemens Schittko und mir***, hat alle eingereichten Texte gesichtet. 

Uns lagen ca. 700 Gedichte von etwas weniger als 100 Einsendern vor. Gedichte, die uns nicht zugesandt wurden, konnten leider nicht berücksichtigt werden.

Die Auslese wurde nun zu einem Band zusammengestellt, der da heißt:

Fünfzigtausend Anschläge
Schwarzbuch der Lyrik 2016
60 Gedichte von 39 Schreibenden.
Mit einer Titelgrafik von Joerg Waehner und einem Motto von Christine Sohn.
Mit Klappentexten von Marina Büttner und Christoph Bruckner sowie einem Einbandzitat von André Hatting.
Weitere Zitate von Theo Breuer, Peter Engel, David Hoffmann, Eric Ahrens, Herbert Hindringer, Lukas Palamar, Sofie Lichtenstein und Markus Prem.
Grußworte von Hans Magnus Enzensberger, Cindy aus Marzahn, Marcel Reich-Ranicki, Michael Braun und Johann Wolfgang von Goethe.

Gedichte von Gerd Adloff, Michael Arenz, Christoph Bruckner, Ann Cotten, Gerald Fiebig, Lütfiye Güzel, Jonis Hartmann, Katrin Heinau, Katja Horn, Lilly Jäckl, Angelika Janz, Alexander Krohn, Jan Kuhlbrodt, Gregor Kunz, Robert Mießner, Pega Mund, Niklas L. Niskate, Hermann Jan Ooster, Bert Papenfuß, Martin Piekar, Kai Pohl, Jannis Poptrandov, Bertram Reinecke, Clemens Schittko, Sigune Schnabel, Jürgen Schneider, Kristin Schulz, Christine Sohn, Michael Spyra, Lutz Steinbrück, Brigitte Struzyk, Su Tiqqun, HEL Toussaint, Tom de Toys, Joerg Waehner, A. J. Weigoni, Ralf S. Werder, Sebastian Wippermann.

Mit ergänzenden Beiträgen zur Entstehung des Schwarzbuchs.

Beteiligte Autoren erhalten ein Belegexemplar, weitere Exemplare mit Autorenrabatt

(Ladenpreis 16 Euro abzüglich 40 % = 9,60 Euro)

Vorbestellungen zum Subskriptionspreis von 12 Euro unter edk@pappelschnee.de.

i. A. d. Auswahl- und Lektoratsclique,

Kai Pohl

Fünfzigtausend Anschläge
Schwarzbuch der Lyrik 2016
1. Auflage 2016
Herausgegeben von der Epidemie der Künste zu Berlin am See
Erscheint im Verlag Distillery
Redaktion: Katja Horn, Kristin Schulz, Kai Pohl, Clemens Schittko
Titelgrafik: Joerg Waehner
Gestaltung und Satz: SkafA, Abt. Bornholmer Hütte
Druck: primeline print berlin
Bindung:  Reinhart & Wasser, Berlin
Französische Broschur, 132 Seiten, ca. 20 x 19 cm
ISBN 978-3-941330-40-5

*) Wo bleiben die Leserinnen?

**) Wo bleiben die Leser?

***) Kai Pohl

2 Comments on “Fünfzigtausend Anschläge

  1. ** das ist teil einer mail, die an die beteiligten ging und nicht an die leserinnen und leser. die man hätte noch weiter aufschlüsseln müssen von studienrätin bis zur ministerin

    Gefällt mir

    • anfragen an den sender jerewan werden bekanntlich prompt beantwortet. voilà! die antwort lautet:

      im prinzip ja! aber da die mail mindestens in einem uns bekannten fall an einen leser ging, der nicht zugleich autor oder ministerin ist, bleibts bei unserer aussage. basta! (danke, gerd!)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: