Schlagwort: Onur Behramoğlu

21. Nach den Protesten

Seit den Gezi-Protesten in der Türkei ist mittlerweile ein Jahr vergangen. Die Literatur erlebte in der Folge einen Aufschwung: Junge Lyriker suchen nach Formen einer kritischen, ironischen Dichtung. Fünf Dichter, die bei den Protesten in Istanbul dabei waren, beschreiben die neue türkische Lyrikszene. (…)… Continue Reading „21. Nach den Protesten“

33. Von den Rändern der Komfortzone

„Lass mich am Leben, Leser“, bittet die 1975 in Madras geborene Poet-Performerin Tishani Doshi. „Dieser Hals hat sich in jahrelanger Arbeit / gestählt um dieser Axt zu widerstehen / Und dieser Körper, schmal wie er ist / hat so viele Glieder an Kriege verloren.“… Continue Reading „33. Von den Rändern der Komfortzone“

96. Verse vom Gezi-Park

Verse vom Protest, Verse vom Gezi-Park Als vor einem Jahr die Bagger auf den Gezi-Park in Istanbul zurollten, entzündeten sie einen Protest, der auf das ganze Land übergriff und bis heute nicht erloschen ist. Der Widerstand gegen den Bau eines Einkaufszentrums führte zu einem… Continue Reading „96. Verse vom Gezi-Park“