78. Alfred-Döblin-Stipendium

Alfred-Döblin-Stipendien in Wewelsfleth 2014

Acht Berliner Autorinnen und Autoren werden in diesem Jahr auf Einladung der Akademie der Künste und der Kulturverwaltung des Berliner Senats im Alfred-Döblin-Haus in Wewelsfleth (Schleswig-Holstein) drei Monate leben und arbeiten.

Das Alfred-Döblin-Stipendium erhalten:
Konstantin Ames, Artur Henryk Dziuk, Heike Falkenberg, Julia Kissina, Katerina Poladjan, Johann Reißer, Sebastian Unger, Senthuran Varatharajah

In dem von Günter Grass dem Land Berlin gestifteten Haus stehen den Stipendiatinnen und Stipendiaten drei möblierte Wohnungen zur Verfügung; darüber hinaus erhalten sie monatlich 1.100 EUR.

Der Jury, die über 85 Anträge zu beraten hatte, gehörten Jörg Feßmann, Frauke Meyer-Gosau und Regula Venske an.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: