77. Furcht vor Gedichten

Die Furcht vor Gedichten, eine typisch deutsche Krankheit, die auch Österreicher mitunter befallen kann. Volker Sielaff beobachtete ein Auftreten bei der verflossenen Buchmesse:

„Sie sehen ja, jetzt sitze ich hier bei Ihnen. Mit Gedichten habe ich nie hier gesessen. Das darf einem ja noch auffallen, oder?“

(Der Dichter Uwe Kolbe beim Gespräch über seinen Roman in 3sat und auf dem Blauen Sofa des ZDF)

Sielaff:

Das Publikum applaudierte übrigens an dieser Stelle – und scheint klüger und gebildeter als alle diese Fernsehfritzen, selbst der Herr Grandits, irgendwie verschämt, wo er hätte mit dem Lyriker Kolbe sprechen können, fragt gleich, ob denn als nächstes wieder ein Roman…, und Kolbe: Nein, das wird wieder ein Gedichtband, und Grandits: ah, ja…

3 Comments on “77. Furcht vor Gedichten

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: