23. Krüger schlägt Poesiepreis vor

Herr Krüger, Sie sollen Ihr Büro zum 31. Dezember an Ihren Nachfolger übergeben. Sieht aber nicht so aus, als wäre der Raum je dazu bereit.
Das Schlimmste sind diese Bücher. Wenn ich eins in die Kiste schmeiße, wo drauf steht »Weg damit!«, dann schaut mich das Buch an und sagt: »Hör mal, ich habe dir doch vor 30 Jahren ein paar ganz tolle Stunden unter einem Lindenbaum gegeben – und jetzt willst du mich wegschmeißen?« Dann sage ich: »Nein, nein, das war ein Versehen«, hole das Buch wieder raus und tue es in die Kiste »Aufheben«. Ich finde in den Büchern Briefe, die plötzlich rausfallen. Gestern habe ich eine Postkarte gefunden in einem Buch von Hildesheimer, wo er mir 1982 mitgeteilt hat, dass er nun nicht mehr schreiben werde.

(…)

Haben Sie dem Vorsteher des Börsenvereins schon Ihren Vorschlag unterbreitet, doch endlich einen Preis für Poesie auszuloben?
An dem Brief arbeite ich tatsächlich gerade. Ich glaube, dass unsere Dichter – Lutz Seiler, Jan Wagner, Nora Bossong, Monika Rinck und wie sie alle heißen – wunderbare Schriftsteller sind. Aber selbst, wenn sie Preise für ihre Gedichte kriegen, werden die Auflagen nie höher als 3 000. Meistens bleibt es bei 700, 800 Exemplaren. Deshalb muss es einen großen Preis für Poesie geben. Wir leben jetzt im Zeitalter der Prosa, des zielgerichteten Schreibens. Da sind diese schweifenden, träumerischen, nachdenklichen Typen nicht mehr so gefragt. Deshalb wäre es toll, wenn der Börsenverein so einen Preis erfände – wo dann auch mal für ein, zwei Wochen der Buchhandel mitmacht. Dann hätten wir Fenster voller ­Poesie. / Börsenblatt für den deutschen Buchhandel

3 Comments on “23. Krüger schlägt Poesiepreis vor

  1. Pingback: 66. literaturlabor in der Lettrétage: Zuß und Ames suchen Streit / VI. Teil | Lyrikzeitung & Poetry News

  2. Pingback: literaturlabor in der Lettrétage: Zuß und Ames suchen Streit / VI. Teil | Lettrétagebuch

  3. Pingback: 32. Neue Lyrik: Rüge & Ratschlag | Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: