68. Morgen startet…

das poesiefestival berlin

Wort, Klang und Musik – das 12. poesiefestival berlin spürt vom 17.–24.6.2011 dieser Verbindung nach.

Eröffnet wird das Festival traditionell mit »Weltklang – Nacht der Poesie«, mit dabei sind u. a. Iva Bittova (Tschechien), Marcel Beyer (Deutschland), Yves Bonnefoy (Frankreich), Tsead Bruinja (Niederlande), Billy Collins (USA), Kim Hyesoon (Südkorea), Silvio Rodríguez (Kuba) und Kathrin Schmidt (Deutschland).

Der tunesische Rapper »El Général« ist die Stimme der Proteste in Nordafrika und schuf die Hymnen, die dem Umsturz Wort und Ton gaben. Ein ganzer Tag widmet sich den dichtenden Tongebern der Revolutionen in Ägypten, Bahrain, Libanon, Libyen und Tunesien.

Der diesjährige Übersetzungsworkshops »VERSschmuggel« setzt den Schwerpunkt auf Frankreich und Deutschland. Das poesiefestival berlin präsentiert zudem neue Poesie von Dichtern, die ihre Heimatländer, ob in Afrika oder im Kaukasus, verlassen mussten und nun die Dichtkunst ihrer europäischen Exilländer mit bestimmen.

Zeitgenössische Poesie und elektronische Musik bringt e.poesie in Relation – und bezieht dabei die Architektur der Akademie der Künste am Pariser Platz bewusst mit ein. Fünf Komponisten aus Israel, Russland, Tschechien, den USA und den Niederlanden vertonen die Werke zeitgenössischer internationaler Dichterkollegen aus Island, Palästina, Russland, den Niederlanden und der Schweiz und beziehen Positionen zwischen deklamiertem Text, Instrumentalmusik und Klang- bzw. Lautperformance.

Das diesjährige Colloquium widmet sich dem Songwriting, ein großes Konzert mit Thomas Meinecke, Gustav und Peter Licht schließt das poesiefestival berlin.

Ein umfangreiches Programm mit Veranstaltungen für Kinder, Performances, Lesungen und Filmen, der Installation »Denkraum, Dichtraum« nach einer Idee von Ursula Krechel, der „Movens“-Installation zur Präsentation und Vermittlung von Poesie sowie der stadtweiten Lesung „Poets’ Corner“ runden das poesiefestival berlin ab.

Das poesiefestival berlin ist ein Projekt der Literaturwerkstatt Berlin in Kooperation mit der Akademie der Künste. Es findet statt mit freundlicher Unterstützung des Hauptstadtkulturfonds.

17. – 24. Juni 2011

poesiefestival berlin
Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Berlin

Informationen: www.literaturwerkstatt.org

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: