Schlagwort: Swetlana Alexijewitsch

Animal Farm II: Welche Mitgliederliste?

L&Poe berichtete vergangene Woche, daß die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch, Literaturnobelpreisträgerin, das russische PEN-Zentrum verlassen hat. Einer Organisation, die der Staatsmacht die Stiefel lecke, schrieb sie, wolle sie nicht mehr angehören. Inzwischen behauptet der russische PEN in einer Antwort auf amerikanische Kollegen, Alexijewitsch sei nie Mitglied in ihrem…

Zoff im russischen PEN

Prominente russischsprachige Autoren verlassen den PEN-Club aus Protest gegen den Ausschluß des Journalisten und Aktivisten Sergej Parchomenko. Parchomenko wurde ausgeschlossen wegen „provokativer Handlungen“. Er selber schrieb auf der Website des Senders Echo Moskwy, man habe ihn dafür bestrafen wollen, daß er das Russische PEN-Zentrum…

99. Schillernd, vielfältig und reich: „tranzyt. Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus“

Neuer Programmschwerpunkt der Leipziger Buchmesse Prosa und Lyrik, Gesellschaftspolitik und Fußball, Diktatur und Demokratie – die Literaturszenen in Polen, der Ukraine und Belarus versprechen neue Namen, spannende Themen und bewegende Geschichten. Zur Leipziger Buchmesse präsentieren vom 15. bis 18. März junge Wilde und preisgekrönte…

55. Schwerpunkt Tranzyt

„Tranzyt. Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus (Weißrussland)“ heißt der Programmschwerpunkt der diesjährigen Leipziger Buchmesse. Man wolle, auch aus Anlass der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine, Autoren aus Mittel- und Osteuropa bekannt machen und deren Publikationen in deutschen Verlagen befördern, erklärte Buchmessedirektor…