74. Wallace Stevens

Wallace Stevens gehörte zu den bedeutendsten amerikanischen Lyrikern des 20. Jahrhunderts. Die neue Übersetzung stellt die bisher umfassendste Sammlung seiner Gedichte dar, Rainer G. Schmidt hat dabei Großes geleistet.

Das Leben von Wallace Stevens war Dichtung; der Rest eher langweilig. Von 1916 bis 1955 arbeitete er als Jurist für eine Versicherungsgesellschaft in Hartford/Connecticut. Sein Erfolg hielt sich bis kurz vor seinem Tod, als er für die „Collected Poems“ 1955 den Pulitzer Preis erhielt, in überschaubaren Grenzen. Sein Debüt, der Gedichtband „Harmonium“, verkaufte sich im Erscheinungsjahr 1923 nur hundert mal.

Dabei gehört der 1879 geborene Wallace Stevens neben den etwas jüngeren und viel berühmteren Generationsgenossen T.S. Eliot, Ezra Pound und William Carlos Williams zu den bedeutendsten amerikanischen Lyrikern des 20. Jahrhunderts. Jetzt hat der Übersetzer Rainer G. Schmidt die bisher umfassendste Sammlung neu ins Deutsche gebracht – Gelegenheit, diesen großen Lyriker zu entdecken. (…)

Stevens‘ Gedichte sind nicht einfach, und doch sind sie ungemein sinnlich und körperlich: Es gibt keinen anderen Ansatzpunkt als die leibliche Verankerung der Sprache. Zugleich sind sie immer auch Gedankenkonstrukte und schon eine Art Theorie der Wahrnehmung. Nicht zu Unrecht ist Stevens philosophisch immer wieder in die Nähe der deutschen Phänomenologie gerückt worden, ein dichterischer Zeitgenosse von Husserl und Heidegger. / Jörg Magenau, DLR

Wallace Stevens: Teile einer Welt
Ausgewählte Gedichte, zweisprachige Ausgabe in neuer Übersetzung von Rainer G. Schmidt
Jung & Jung Verlag Salzburg, Februar 2014
632 Seiten, 45,00 Euro

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: