22. Brief aus Midtown (9)

Der Kritiker muß sich nicht entscheiden. Er muß die Dichter nicht in gegnerische Lager einteilen, Paleface vs. Redskin oder Akademische gegen Avantgarde. Und das Kampffeld hallt von den Gewehrkugeln der Dichter selber. Whitman beschwerte sich, bei Poes „lurid dreams“ [wie sagt man, „grellen Träumen“? Glänzenden, schockierenden, fluoreszierenden, kühnen, übertriebenen, von allen Gegensätzen etwas, zugleich Lob und Schmäh] würde ihm schlecht. Dickinson las Whitman erst gar nicht; man hatte ihr gesagt, er wäre „schändlich“. William Carlos Williams kritisierte T.S. Eliots „Waste Land“, es habe „unsere Welt ausradiert, als wäre eine Atombombe gefallen“. Bei einer ihrer kühlen Begegnungen in Key West sagte Wallace Stevens zu Robert Frost: „Ihr Problem ist, Sie schreiben über Dinge“. Worauf Frost antwortete: „Ihr Problem ist, Sie schreiben über Lappalien, bric-a-brac.“ Selbst Lob kann zweideutig klingen, so wenn Robert Lowell an Theodore Roethke über ein paar neue Gedichte schrieb: „Etwas, was ich an ihren Gedichten schätze, ist der Eindruck, sie seien an einem zusätzlichen Halbtag entstanden.“

J.D. McClatchy, Einleitung zu: The Vintage Book of Contemporary American Poetry. 1. 1990. 2. 2003.

 

In der New York Times: „Manche Milliardäre mögen Autos, Yachten und private Flugzeuge. Andere eben Zeitungen.“ Historisch gesehen ein Schnäppchen. Jeffrey Bezos, der Amazongründer, zahlte 250 Millionen für die Washington Post, die einmal mehrere Milliarden wert war.  John Henry zahlte für den Boston Globe, den die New York Times 1993 für 1,1 Milliarden gekauft hatte, gerade einmal 70 Millionen. Vom realen Wert her eher Wohltätigkeit. Die Zeitungen machen Verluste. Im ersten Halbjahr 2013 verlor die Washington Post 7 Prozent verkaufte Exemplare. 1993 verkauften sie 832.332 Stück, 2012 grade mal 484.85 (durchschnittlicher täglicher Umsatz).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: