28. „Asien ist weiter“

Eine der streitbarsten und kreativsten Szenen im Internet bilden die Lyriker. Junge Internetlyrik, Poesiefestivals und Spoken-Word-Performer schaukeln sich derzeit gegenseitig hoch. Die Audioplattform Lyrikline machts seit zehn Jahren vor: Hier sind über 5600 Gedichte von 615 Dichtern aus 50 Sprachen hörbar. Lyrik experimentiert. Sogar der Kurznachrichtendienst Twitter suchte im Wettbewerb 2009 nach neuer Lyrik mit 140 Zeichen und netzspezifischen Themen und Formen.

Im Internet steht es jedem frei, sein Werk zu veröffentlichen. Die Chance, gelesen zu werden, ist gering.

Asien ist weiter. Auf der chinesischen Onlineplattform Shanda Literature schreiben rund 800000 Amateurautoren; weil Millionen Leser dafür winzige Summen bezahlen, haben die Schreibstars ein Einkommen.

/ Christine Richard, a-z.ch

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: