Schlagwort: Wieland Freund

Whitmans Ratgeberprosa

Zachary Turpin aus Houston (…) hat (…) längst vergessene Zeitungen nach Whitman-Pseudonymen durchsucht und ist in einem Blatt namens „New York Atlas“, das sich in nur wenigen Exemplaren erhalten hat, auf die dreizehnteilige Fitnessserie eines gewissen Mose Velsor gestoßen, hinter dem sich nachweislich Whitman verbirgt. Das 1858…

90. Immer im Untergrund

Die Welt: Warum erscheinen heute so wenige Gedichtbände?* Ondaatje: Es werden auch viele gute Romane nicht veröffentlicht. Die Verlagsindustrie will bloß den nächsten Dan-Brown-Roman. Viele Verlage werden von Leuten geleitet, die vor allem Börsenmakler sind. Die Welt: Ist die Lyrik schon im Untergrund angekommen?…

149. Charms lesen

Ganze zwei Gedichte hatte Juwatschow, der sich (er hatte viele Pseudonyme) als Dichter meistens Charms nannte, zu Lebzeiten veröffentlicht. 1905 geboren, Mitte der Zwanziger zum verrückten Star der russischen Literatur aufgestiegen, verboten, verfolgt, verhaftet, verhungert 1942 in der Gefängnispsychiatrie des belagerten Leningrad. Nach und…