Traurig bin ich sowieso

Bettina Wegner

Wenn wir unsre Kinder schlagen
ins Gesicht und auf den Po,
weil wir selbst uns nicht ertragen
Traurig bin ich sowieso

Wenn die offne Meinung ausstirbt,
niemand contra, niemand pro,
wenn man nur um Heuchelei wirbt
Traurig bin ich sowieso

Wenn ich mich bespitzelt sehe,
überall und nirgendwo,
ganz egal, wohin ich gehe
Traurig bin ich sowieso

Wenn ein Freund in' Westen abhaut,
jemand lächelt schadenfroh,
und kein Mеnsch dem anderen traut
Traurig bin ich sowiеso

Wenn man höchste Preise bietet
für gedroschnes leeres Stroh
und man sein Gehirn vernietet
Traurig bin ich sowieso

Wenn das Ideal im Arsch ist,
und die Hoffnung weiß nicht wo,
uns die Langeweile auffrißt
Traurig bin ich sowieso

Und ich denke an den Dichter,
der in Optimismus floh,
nur für freundliche Gesichter
Traurig bin ich sowieso

Wenn die Häuser uns erschlagen
mit dem Kacheldrahtniveau,
Tränen nur bei Saufgelagen
Traurig bin ich sowieso

Wenn ich ans Gefängnis denke,
das von uns und anderswo,
all die abgesess'nen Bänke
Traurig bin ich sowieso

Wenn ich trotzdem weitersinge,
trag ich auch das Risiko
und den Kopf schon in der Schlinge
Traurig bin ich sowieso

Mensch, solange wir noch lachen,
und wir fühln uns nicht allein,
und wir können noch was machen,
kann ich ruhig traurig sein
Darf ich ruhig mal traurig sein!

1976

Aus: Bettina Wegner, In Niemandshaus hab ich ein Zimmer. Lieder und Gedichte. Berlin: Aufbau [nicht 1977 sondern] 1997, S. 55ff

5 Comments on “Traurig bin ich sowieso

    • ja, das stimmt. Steht auch so gedruckt im Buch. Das ist wohl ein Wortspiel aus Kachel und Stacheldraht, mit Anspielung auf die Karl-Marx-Allee / Stalinallee mit Kachelverkleidung (Biermann: Die gelben Kacheln fallen / uns auf den Kopf ja nur. / Die Häuser stehen ewig / in Baureparatur.“)

      Like

      • Danke! So liefert die Lyrikzeitung einen wichtigen Beitrag zum hapax legomenon „Kacheldrahtniveau“ . Vergaß welche Freiheit und Schöpfungskraft ein Dichter oder eine Dichterin hat, vor allem wenn sie singen!

        Like

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: