Das ist das Schwerste

Selma Merbaum 

(geboren 5. Februar 1924 in Czernowitz, Rumänien / heute Ukraine; gestorben 16. Dezember 1942 im Zwangsarbeitslager Mychailiwka im rumänischen Okkupationsgebiet „Gouvernement Transnistrien“ / heute Ukraine)

Tragik

Das ist das Schwerste: sich verschenken
und wißen, daß man überflüßig ist,
sich ganz zu geben und zu denken
daß man wie Rauch ins Nichts verfließt.

 23. XII. 1941

Anm. Unter dem Datum steht mit anderem Stift:

Ich habe keine Zeit gehabt zuendezuschreiben.
Schade daß du dich nicht von mir empfehlen wolltest.
Alles Gute      Selma.

Aus: Marion Tauschwitz, Selma Merbaum – Ich habe keine Zeit gehabt zuende zu schreiben. Biographie und Gedichte. Mit einem Vorwort von Iris Berben. Springe: zu Klampen, 2014. – 1. digitale Auflage: Zeilenwert GmbH 2014 ISBN 9783866743649

Hinweis: Die meisten Veröffentlichungen ihrer Werke benutzen den falschen Namen Meerbaum-Eisinger.

4 Comments on “Das ist das Schwerste

  1. Sehr schön, heute etwas von Selma zu lesen. Da ich sie auch immer mit ihren Doppelnamen bezeichnet habe:woher kommt die Information, dass Meerbaum die korrekte Bezeichnung wäre? Weihnachtliche Grüße und vielen Dank für die tägliche Gedichteration, an der ich viel Freude habe. Erich Beresheim

    Like

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: