Die romantischen Hunde

Roberto Bolaño 

(* 28. April 1953 in Santiago de Chile; † 14. Juli 2003 in Barcelona) 

DIE ROMANTISCHEN HUNDE

Damals war ich zwanzig 
und verrückt.
Ich hatte ein Land verloren, 
doch einen Traum gewonnen.
Und solange dieser Traum währte, 
zählte alles andere nicht.
Weder die Arbeit noch das Beten 
noch das Studieren bei Tagesanbruch 
mit den romantischen Hunden.
Und der Traum lebte in der Leere meines Geistes.
Ein hölzerner Raum 
im Halbschatten 
in einer der beiden Lungen der Tropen.
Und manchmal zog ich mich in mich zurück 
und besuchte den Traum: eine Statue, 
verewigt in flüssigen Gedanken, 
ein weißer Wurm, sich windend 
in der Liebe.
Einer zügellosen Liebe.
Ein Traum in einem anderen Traum.
Und der Alptraum sprach zu mir: du wirst wachsen.
Die Bilder des Schmerzes und des Labyrinths hinter dir lassen, 
und du wirst vergessen.
Doch damals wäre wachsen ein Verbrechen gewesen.
Ich bin hier, sagte ich, mit den romantischen Hunden, 
und hier werde ich bleiben.

Aus dem Spanischen von Carsten Regling, in: Sinn und Form 14/2014, S. 652

One Comment on “Die romantischen Hunde

  1. Los perros románticos

    En aquel tiempo yo tenía veinte años
    y estaba loco.
    Había perdido un país
    pero había ganado un sueño.
    Y si tenía ese sueño
    lo demás no importaba.
    Ni trabajar ni rezar
    ni estudiar en la madrugada
    junto a los perros románticos.
    Y el sueño vivía en el vacío de mi espíritu.
    Una habitación de madera,
    en penumbras,
    en uno de los pulmones del trópico.
    Y a veces me volvía dentro de mí
    y visitaba el sueño: estatua eternizada
    en pensamientos líquidos,
    un gusano blanco retorciéndose
    en el amor.
    Un amor desbocado.
    Un sueño dentro de otro sueño.
    Y la pesadilla me decía: crecerás.
    Dejarás atrás las imágenes del dolor y del laberinto
    y olvidarás.
    Pero en aquel tiempo crecer hubiera sido un crimen.
    Estoy aquí, dije, con los perros románticos
    y aquí me voy a quedar.

    Q.: https://digopalabratxt.com/2016/07/15/cuatro-poemas-de-los-perros-romanticos-de-roberto-bolano-chile-1953-barcelona-2003/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: