Ob Li Po ein Säufer war

Yi Chŏng-Bo

(um 1721 – 1741)

Ich ließ dem Knaben mein Gewand, 
der Wirt empfange es als Pfand! 
Schick einen Blick zum Himmel hin, 
den Mond zu fragen, ob Li Po, 
der Hochberühmte, jemals so 
ein Säufer war, wie ich es bin.
Kranich am Meer. Koreanische Gedichte. Hrsg. Peter H. Lee. München: Heyne 1987 (Heyne Lyrik Nr. 29/57, S. 77

Anm.: Li Po (Li Bai), bedeutender chinesischer Dichter der Tang-Zeit. Beides, Mond und Trunkenheit, kommt in seinen Gedichten oft vor, einzeln oder zusammen. In einem trinkt der einsame Dichter mit dem Mond und seinem eigenen Schatten.

mehr Li Bai hier https://lyrikzeitung.com/tag/li-bai/

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: