Wir haben sie zerbrochen, ich und du

Dagmar Nick (* 30. Mai 1926 in Breslau)

Zum gestrigen 95. Geburtstag von Dagmar Nick ein Gedicht aus ihrem ersten Gedichtband.

Die Überlebenden von Theresienstadt

Wir haben sie zerbrochen, ich und du.
Auch du. Warum willst du es nicht mehr wissen?
Wir alle haben schuld, daß sie zerrissen,
zermartert wurden, denn wir sahen zu.

Und schwiegen. Ich und du. Vergiß das nie!
Wir wandten uns von ihnen, kalt und träge,
und ließen sie die letzten, dunklen Wege
alleine gehn. Und dann verblaßten sie.

Sie starben uns. Doch nun verneinen wir
die schwere Schuld, die uns, nur uns gehörte,
da wir sie sehn, die nicht der Tod zerstörte,
sie, die ihn zwangen wie ein großes Tier.

Ihr Sein jedoch, das unerträgliche
Grauen verschüttet haben und zerkleinert,
lebt nur mehr leblos noch und wie versteinert
und bloß ihr Blick sagt das Unsägliche.

Aus: Dagmar Nick, Märtyrer. Gedichte. München: Drei Fichten, 1947, S. 12

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: