Schwieriger Dialog mit Gellert

Ganz so einfach war es dann offensichtlich doch nicht, sich auf die Fabeln, Erzählungen, Gedichte und Briefe des 1715 in Hainichen geborenen Christian Fürchtegott Gellert einzulassen. „Als poetische Impulsgeber versagten sie allerdings: beim ersten Lesen, beim zweiten Lesen“, schreibt der Lyriker Jürgen Nendza unumwunden. Und auch Norbert Hummelt gesteht: „Dennoch wäre es ja nicht ausgeschlossen, dass ich mich von einem Gellert-Gedicht angesprochen, von einem seiner Verse dennoch gemeint und befeuert fühlen könnte; dies, muss ich gestehen, hat sich … aber nicht ereignet.“

Fünf seiner „Lieblingsdichter“ hatte der ebenfalls in Hainichen geborene Lyriker Andreas Altmann anlässlich des 300. Geburtstages von Christian Fürchtegott Gellert eingeladen, sich mit dem Werk des zu seiner Zeit beliebten Dichters und Lehrers auseinanderzusetzen, in einen poetischen Dialog zu treten. Womit er auch einen Wunsch von Angelika Fischer, der Leiterin des Hainichener Gellert-Museums, erfüllte. Am Sonntag wurden die Ergebnisse des Zwiegesprächs präsentiert, begleitet von rasanten Gitarrenimprovisationen des Chemnitzers Helmut „Joe“ Sachse, in denen man etwas vom furiosen Briefstil Gellerts wiederfinden konnte.

(…)

Mutig haben alle fünf Dichter im Werk Christian Fürchtegott Gellerts gegraben – Andreas Altmann hat die Fundstücke und die poetischen Reflexionen dazu in einem kleinen Buch versammelt, ergänzt um stimmungsvolle Bilder von Daniel Lorenz, der im Archiv der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig Schreib- und Druckgerätschaften aus Gellerts Zeit fotografierte.

Für Altmann ist so ein „bisher einzigartiger“ Dialog entstanden. „Und auch dort, wo der poetische Faden nicht leicht aufgenommen werden konnte, knüpfen sich Netze, die bei der Lektüre über sich hinausreichen. Die gedankliche Schärfe und Klarheit der Dichtung Gellerts hat nichts an Bedeutung verloren“, merkt Altmann an. / Matthias Zwarg, Freie Presse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: