12. Wilhelm Klemm

Vor zwei Jahren ist die erste Gesamtausgabe der Lyrik Wilhelm Klemms erschienen. Nun hat Imma Klemm, die diesen bibliophilen Band gemeinsam mit Jan Röhnert herausgegeben hat, aus aktuellem Anlass nachgefasst und ein Taschenbuch vorgelegt. Das Buch bietet wertvolles, zum Teil bislang unveröffentlichtes Material über Klemms Tätigkeiten als Lazarettarzt und Dichter im Ersten Weltkrieg. Es besteht aus zwei editorischen Teilen und einem Anhang. An erster Stelle steht die Korrespondenz des Ehepaars Wilhelm und Erna Klemm seit Kriegsausbruch bis Dezember 1914. Danach folgen unter der zweigeteilten Rubrik „Verse aus dem Ersten Weltkrieg“ 41 Gedichte, die zwischen Oktober 1914 und April 1915 in der „Aktion“ beziehungsweise in Klemms erstem Gedichteband „Gloria! Kriegsgedichte aus dem Feld“ und sodann in den beiden Folgejahren in der von Franz Pfemfert besorgten Publikation „1914–1916. (…)

Die gewalttätige Dynamik des Krieges schien gesellschaftliche Individuation und zivilisatorische Ausdifferenzierung überwunden zu haben. In seinen mehrmaligen Schilderungen über die endlos scheinenden Kolonnenzüge bei Nacht kommt Klemms Ergriffenheit über die kollektive, durch militärische Subordination und einen elementaren Sieges- beziehungsweise Überlebenswillen gespeiste Ausrichtung der egalisierten Menschen auf ein gemeinsames Ziel zum Ausdruck. Auch die Entfesselung elementarer, durch die moderne Waffentechnik unendlich potenzierter Kräfte, durch die individuelles Sterben zum sinnlosen Zufall wird, regte seine dichterische Kreativität an, wie der zweiten Strophe der im Januar 1915 in der „Aktion“ veröffentlichten „Nächtlichen Aussicht“ zu entnehmen ist:

Unter den dunklen Beschwörungen der Kanonen
Erhebt der Krieg sein nachtschwarzes Haupt.
Sein Hals wird dick. Seine ehernen Arme
Pressen sich ächzend in die Rippen der Heere.

/ Michael Ansel, literaturkritik.de

Wilhelm Klemm: Tot ist die Kunst. Briefe und Verse aus dem Ersten Weltkrieg.
Herausgegeben von Imma Klemm.
Dieterich’sche Verlagsbuchhandlung, Mainz 2013.
189 Seiten, 24,00 EUR.
ISBN-13: 9783871620799

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: