107. Hilfe für Unkraut

Jetzt liegt eine zweisprachige Auswahl aus dem Werk vor: «Hilfe für Unkraut», erschienen bei Hanser (in der verdienstvollen Edition Lyrik-Kabinett). Elisabeth Edl und Wolfgang Matz haben die Gedichte gleichsam vierhändig übertragen, Philippe Jaccottet hat eine kleine Vorbemerkung beigesteuert. Nun lassen sich die ungewöhnlichen – selbst in der Lyrik der Romandie eher solitären – Gedichte auch auf Deutsch lesen, zusammen mit dem französischen Original.

Dass die Gedichte zweisprachig präsentiert werden, hat seine Vorteile. Wandelères Gedichte nämlich sind nicht leicht, in einigen Fällen gar nur mit Verlusten übertragbar, und das gehört zu ihren Qualitäten. / Martin Zingg, NZZ

Frédéric Wandelère: Hilfe für Unkraut. Gedichte. Vorbemerkung von Philippe Jaccottet. Deutsch von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Hanser, München 2012. 143 S., Fr. 24.90. Frédéric Wandelère: La Compagnie capricieuse. La Dogana, Genf 2012. 110 S., Fr. 29.–.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: