110. X. Mitteldeutsche Lyriknacht

Anlässlich dieses wunderbaren Jubiläums am 3. November 2011, 18 Uhr, im Musikgymnasium Belvedere Weimar, freuen wir uns besonders, so außergewöhnliche und vielfältige lyrische Stimmen präsentieren zu können. Neben Jayne-Ann Igel, Marlen Pelny, Steffen Popp und Olaf Weber können wir auch den diesjährigen Thüringen-Preisträger Jürgen Becker begrüßen. Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller, verbrachte seine Jugend in Erfurt, immer wieder schöpfen seine unverwechselbaren Gedichte Motive aus dieser wiederentdeckten Landschaft. Seine Gedichte sind beispielhaft für die Präzision des Wahrnehmens und die Intensität des Erinnerns.

Auch dem gebürtigen Greifswalder Steffen Popp darf man gratulieren, er erhielt u.a. in diesem Jahr den Leonce-und-Lena-Preis. Er widmet sich – mit metaphorischer Kühnheit – der klassischen Gattung der Landschaftsgedichte und entwirft in ihnen ein aufgeklärtes, zeitgenössisches Antiidyll. Die Gedichte der Dresdener Lyrikerin Jayne-Ann Igels hingegen zeichnen sich durch ein mäanderndes, sensibles Textgewebe aus: Der literarische Urstoff dieser Dichterin ist der Traum, eine Materie, die keine Begrenzungen kennt, eine Materie auch, mit der die Poeten seit Novalis’ Hymnen an die Nacht an „den Schlaf der Welt rühren“ wollen. Durchaus musikalisch, von großer Leichtigkeit, mit einem Gespür für den Zauber des Alltäglichen, sind die Gedichte der in Nordhausen geborenen Musikerin und Dichterin Marlen Pelny. Dass es für die Entdeckung eines lyrischen Talents kein Alter gibt, beweist der Weimarer Prof. Olaf Weber. Seine Gedichte feiern die Freude am Absurden, dem akrobatischen Wortwitz, der nichts zu ernst verstanden wissen will. Doch gerade zu diesem Jubiläum soll besonders Gisela Kraft, der leidenschaftlichen Initiatoren und großen Weimarer Dichterin gedacht werden, aus diesem Grund werden nicht nur die Schüler und Schülerinnen des Musikgymnasiums den Abend musikalisch begleiten, ihnen zur Seite steht auch die Musikerin Reinhild Cleff, die mit ihrem Kollegen Frank Fiedler, eine musikalische Improvisation auf ihrer Schwester Gisela Kraft aufführen wird.*) Es moderiert: Nancy Hünger.

Die Mitteldeutsche Lyriknacht ist eine gemeinsame Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V., des Lesezeichen e.V., der Stadt Weimar und dem Musikgymnasium Belvedere. / stadt.weimar.de

*) hier geht was schief, M.G.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: