14. Garstig Lied

Liebe Freunde und Kollegen,
bei unserer kommenden LYRIKOASE 2011 steht nicht allein die Lyrik im Rampenlicht, sondern die Lyrik in Verbindung mit Musik. Es geht am 7. Juni um das Lied, genauer gesagt um das politische Lied und seinen Stand heute. Zu diesem sicherlich spannenden Abend möchten wir Dich/Sie herzlich einladen:

Di, 07. Juni 2011, 19.00 Uhr, Bayerische Akademie der Schönen Künste
Das 11. ADEvantgarde-Festival und die LYRIKOASE präsentieren:

EIN GARSTIG LIED! PFUI!
Neue politische Lieder
Uraufführungen: Leopold Hurt, Sergey Khismatov, Stefan Schulzki, Alexander Strauch
Neue Texte: Norbert Niemann, Alexander Nitzberg, Andreas Schimkus
Und weitere Werke von Moritz Eggert, Hanns Eisler, Rudi Spring, Kurt Weill nach Texten von Ingeborg Bachmann, Bert Brecht, Franzobel, Kurt Tucholsky, Konstantin Wecker
Eintritt frei

„Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral“, schleuderten Bert Brecht und Kurt Weill einst in ihrer Dreigroschenoper der satten Bourgeoisie entgegen. Ein bis heute unvergessener Satz, der nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat und gerne und oft zitiert wird. Doch wie steht es mit dem aktuellen politischen Lied – gibt es ihn noch, den garstigen Gassenhauer? Oder steht dessen notwendige Schlichtheit in unbedingtem Gegensatz zu den Maßstäben sowohl der zeitgenössischen Dichtung als auch der Musik?

Die LYRIKOASE und ADEvantgarde haben Autoren und Komponisten angeregt neue politische Lieder zu schreiben. Von der Lyrikoase beauftragt wurden der Schriftsteller Norbert Niemann und der Dichter Alexander Nitzberg, deren höchst unterschiedliche Gedichte vertont wurden vom jungen Münchner Komponisten Stefan Schulzki und seinem russischen Kollegen Sergey Khismatov. Diese und viele weiter politische Lieder gibt es bei freiem Eintritt in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste zu hören!

Über Dein/Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen!

Das Team von der LYRIKOASE
Karin Fellner, Andrea Heuser, Berkan Karpat und Simone Lutz

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: