32. Patmos im Bild

„Das Rätselhafte hat mich angezogen“, sagt Gerhard Staufenbiel über Friedrich Hölderlins Lyrik. Der Paderborner Zeichner arbeitete zu Hölderlins Hymne „Patmos“ und zeigt seinen Zyklus im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Uni Bielefeld. Die Ausstellung „Ein Bild zu bilden. . .“ eröffnet erneut ein Gespräch über den großen wie ungewöhnlichen Dichter Hölderlin. / Neue Westfälische

Bis 24. Juni im ZiF, Wellenberg 1, mo.–do. 9 bis 15.30 Uhr, fr. 9 – 14 Uhr. Hölderlin-Soiree am 18. Juni, 17 Uhr, im ZiF. Schauspieler Michael Grunert rezitiert Hölderlins „Patmos“ und „Brod und Wein“. Danach ein Gespräch mit Literaturwissenschaftler Wolfgang Braungart (Bielefeld), Musikwissenschaftler Werner Keil (Paderborn/Detmold) und Publizist Manfred Strecker.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: