Schlagwort: Josué Guébo

Afrika

Im taz-Blog setzt Wolfgang Koch seine Auseinandersetzung mit der Afrikaanthologie von Al Imfeld fort. Auszug: In dieser Anthologie herrscht eine mystische Unzufriedenheit, ein episches Leiden an den politischen und gesellschaftlichen Zuständen. Afrika, behauptet einer, sei belastet mit genug Leiden, um den ganzen Planeten zu… Continue Reading „Afrika“

75. Denk an Lampedusa

Der ivorische Schriftsteller Josué Guébo ist Preisträger des zum zehntenmal vergebenen Tchicaya U Tam’si-Preises der Afrikanischen Poesie, der am vergangenen Sonnabend in der marokkanischen Stadt Assilah, 290 km nördlich von Casablanca, vergeben wurde. Die Preissumme beträgt $ 10.000 US (oder 4,5 Millionen CFA-Francs). Sein… Continue Reading „75. Denk an Lampedusa“