Stufen

Hanns Otto Münsterer

(* 28. Juli 1900 in Duß, Lothringen; † 30. Oktober 1974 in München)

STUFEN

Jugend. Zeit der Kantaten.
Unter dunklem Balkon
nächtliche Serenaden,
Waldhorn und Lampion.

Verse des Mannes. Klirren
der Degen. Haifischschlacht.
Lorbeer, Gold und Myrrhen
haben sie nicht gebracht.

Verse des Alters. Schweigen.
Hat es sich gelohnt?
Wind in dörren Zweigen.
Geißblattlauben, Mond.

Aus: Hanns Otto Münsterer: Mancher Mann. Gedichte. Frankfurt/Main: S. Fischer, 1987, S. 139

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: