Verstoßen

Als ich jung war, erschien bei Reclam Leipzig ein Band mit Gedichten von Gabriela Mistral. Ich habe es damals sehr geliebt und oft gelesen, vielleicht waren darin die ersten Prosagedichte, die ich kennenlernte. Ich habe mir viel später noch einen Band in einer Reihe aus einem „Kreis der Nobelpreisfreunde“ gekauft, aber ich habe es nicht gelesen, nur ein wenig darin. Ich hatte Angst, dass der Eindruck von früher sich nicht bestätigen würde. Und auch heute haben ich von hinten her darin geblättert und ein paar Gedichte gelesen und mich für dieses entschieden.

Gabriela Mistral

(* 7. April 1889 in Vicuña, Chile; † 10. Januar 1957 in Hempstead, New York)

VERSTOSSEN

Mein Vater sagte, er werde mich aus dem Hause werfen. Er schrie es meiner Mutter zu. Noch in dieser Nacht werde er mich verstoßen. Die Nacht ist lau. Im Lichte der Sterne könnte ich bis zur nächsten Ortschaft gehen. Wenn aber es in dieser Stunde zur Welt käme?

Meine Seufzer haben es vielleicht herbeigerufen. Vielleicht will es kommen, um mein Gesicht zu sehen. Es würde frösteln in der kühlen Luft, selbst wenn mein Leib es zudeckte.

Deutsch von Albert Theile. Aus: Gedichte der traurigsten Mutter. In: Gabriela Mistral, Gedichte. Nobelpreis 1945. Zürich: Coron-Verlag, o. J. (1960er Jahre)

Ich habe im Netz nur eine unvollstädige Version des Originaltexts gefunden:

Mi padre me dijo que me echaría, gritó a mi madre que me arrojaría esta misma noche.

La noche es tibia; a la claridad de las estrellas yo podría caminar hasta la aldea próxima; pero ¿y si nace a estas foras? Mis sollozos le han llamado tal vez; tal vez quiera salir por ver mi cara [con lágrimas. Y tiritaría bajo el aire crudo, aunque yo lo cubriera.]*

*) ergänzt aus dem Kommentar von Anke Bennet

2 Comments on “Verstoßen

  1. Hier noch eine Version des Originals – „con lágrimas“:

    ARROJADA

    Mi padre dijo que me echaría, gritó a mi madre que me arrojaría esta misma noche.
    La noche es tibia; a la claridad de las estrellas, yo podría caminar hasta la aldea más próxima; pero ¿y si nace en estas horas? Mis sollozos le han llamado tal vez; tal vez quiera salir por ver mi cara con lágrimas. Y tiritaría bajo el aire crudo, aunque yo lo cubriera.

    Quelle: http://www.cervantesvirtual.com/obra-visor/desolacion–0/html/ff25bc0e-82b1-11df-acc7-002185ce6064_5.html

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: