Der Sänger legt eine Spur

Kalevala. Das finnische Epos des Elias Lönnrot

Die Kalevala ist ein Epos von der Vorgeschichte des finnischen Volks, aber Anfang und Ende handeln vom Sänger und seinem Lied. Hier der Schluss des 50. Gesangs, der Sänger spricht:

Halbverse 583-620

Viele habe ich jetzt um mich, allerlei an Leuten gibt es,
Die mit strenger Stimme sprechen, die mit böser Stimme sticheln;
Dieser zürnte meiner Zunge, jener schmähte meine Stimme,
Schimpfte über mein Geschnarre, sagte, daß ich zu viel singe,
Schlechten Laut erklingen lasse, falsch das Lied zum Vortrag bringe.

Ihr sollt nicht, ihr lieben Leute, euch darüber sehr verwundern,
Wenn ich Kind auch zu viel vorsang, wenn ich Kleiner schlecht auch schilpte!
Nie war ich in einer Lehre, nie bei sangesmächtgen Meistern,
Fand nicht Worte in der Fremde, in der Ferne keine Formeln.

Andre waren in der Lehre, mich ließ man nicht fort von Hause,
Meiner Mutter mußt ich helfen, sie, die einsam war, umsorgen;
Ward daheim nur unterwiesen, unterm eignen Speicherbalken,
An der eignen Mutter Spindel, bei des Bruders Schnitzwerkspänen,
Und auch dies als kleines Kind nur, nur als Hemdenmatz, als magrer.

Aber sei dem, wie ihm wolle: eine Spur lief ich den Sängern,
Lief die Spur und brach die Spitzen, knickte Zweige, zeigt’ die Fährte;
Damit ist der Weg geebnet, nun die neue Bahn gebrochen
Sängern, welche weiter greifen, Dichtern, reicher ausgerüstet,
In der Jugend, die emporsteigt, in dem Volke, das heranwächst.

Zusammenfassung des 50. (letzten) Gesangs

Die Jungfrau Marjatta bringt von einer Preißelbeere einen Sohn zur Welt 1-350. Als Kind noch geht er verloren und wird schließlich im Sumpf gefunden 351-424. Man holt einen alten Mann herbei, ihn zu taufen, aber der Alte will den (vaterlosen) Jungen nicht taufen, ehe die Sache geprüft und ein Entscheid getroffen sei (ob man ihn am Leben lassen solle) 425-440. Väinämöinen kommt, die Angelegenheit zu untersuchen, und verkündet, der seltsame Sohn müsse getötet werden; aber der einen halben Monat alte Knabe weist ihn wegen des Fehlurteils zurecht 441—474. Der Alte tauft ihn zum König von Karelien. Darüber ergrimmt Väinämöinen und zieht auf ewig hinweg mit der Voraussage, man werde ihn noch einmal herbeisehnen, damit er dem Volke einen neuen Sampo, eine neue Kantele und ein neues Licht bringe. Mit einem kupfernen Boote fährt er dorthin, wo sich Himmel und Erde berühren und wo er immer noch weilen mag. Die Kantele aber und seine großen Lieder ließ er dem Volk als Erbe zurück 475-512. Schlußgesang 513-620.

Aus: Kalevala. Das finnische Epos des Elias Lönnrot. Aus dem finnischen Urtext übertragen von Lore Fromm und Hans Fromm. Wiesbaden: Marix Verlag 2005 (Lizenzausgabe des Hanser Verlags, München 1967), S. 327 und 340.

Kantele: finnisches Saiteninstrument. Sampo: Zaubermühle, ein Gerät, das seinem Besitzer mit Zauberkraft Wohlstand schafft.

One Comment on “Der Sänger legt eine Spur

  1. [583.] Moni nyt minulla onpi,
    Usea olettelevi
    Virkkaja vihaisen äänen,
    Äänen tuiman tuikuttaja;

    Ken se kieltäni kirosi,
    Kenpä ääntä ärjähteli,
    Soimasi sorisevani,
    590. Lausui liioin laulavani,
    Pahasti pajattavani,
    Väärin virttä vääntäväni.

    Elkätte hyvät imeiset
    Tuota ouoksi otelko,
    Jos ma lapsi liioin lauloin,
    Pieni pilpatin pahasti!
    En ole opissa ollut,
    Käynyt mailla mahtimiesten,
    Saanut ulkoa sanoja,
    600. Loitompata lausehia.

    Muut kaikki oli opissa,
    Mie en joutanut kotoa
    Emon ainoan avusta,
    Yksinäisen ympäriltä;
    Piti oppia kotona,
    Oman aitan orren alla,
    Oman äitin värttinöillä,
    Veikon veistos-lastusilla,
    Senki piennä pikkaraisna,
    610. Paita-ressuna pahaisna.

    Vaan kuitenki, kaikitenki
    Laun hiihin laulajoille,
    Laun hiihin, latvan taitoin,
    Oksat karsin, tien osoitin;
    Siitäpä nyt tie menevi,
    Ura uusi urkenevi
    Laajemmille laulajoille,
    Runsahammille runoille
    Nuorisossa nousevassa,
    620. Kansassa kasuavassa.

    LOPPU.

    [Q.: http://kalevala.finlit.fi/items/show/67%5D

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: