Formierter Geist (2)

Soweit ist Europa noch nicht. In Europa (Gayropa sagt man auf Russisch) haben die „keine Eier“, wie man sich heute ausdrückt. Erst kürzlich auf Versammlungen sogenannter Rußlanddeutscher, die ihr Deutschtum mit überwiegend russischen Reden hochhielten, um es vor andren Einwanderern zu beschützen.

Hier und da finden schon Proben statt, im Westen. Schlagzeile aus Österreich:

Werte: Welser FPÖ will Kinder zu Gedichten verpflichten

Zu Gedichten verpflichten, das klingt für manche von uns nicht schlecht. Aber man muß schon weiterlesen.

Welche Lernziele soll ein Kindergarten erfüllen? Für den FPÖ-Bürgermeister von Wels, Andreas Rabl, sind einige offenbar sehr klar. In seinem Auftrag erstellte die Welser Dienststelle „Kindergärten und Horte“ deshalb einen Wertekodex, in dem neben allgemeinen Verhaltensregeln auch konkrete Bildungsangebote definiert werden.

Inhalte des Kodex sind etwa die kulturellen Grundwerte, betont werden mehrmals die christlichen Feste. Erntedank und Nikolaus sollen den Kindern „Brauchtum, Tradition, Werte und Gemeinschaft“ näher bringen. Ein Punkt, der für städtische Kindergärten wohl ungewöhnlich ist: Zu den jeweiligen christlichen Festen müssen Besuche einer Kirche angeboten werden.

Doch ein Punkt erregt besondere Aufmerksamkeit: „Die Kinder sind fähig, mindestens 5 deutschsprachige Lieder und mindestens 5 deutschsprachige Gedichte zu singen bzw. vorzutragen (eine konkrete Festlegung der Lieder und Gedichte erfolgt)“, heißt es in dem Schreiben an die Kindergärten.

Wohlgemerkt, Gedichte über Brauchtum, Tradition, Werte und Gemeinschaft. Schluß mit dem Nihilismus, nieder mit der individualistischen, unverantwortlichen, unverständlichen Lyrik! Seine Heiligkeit und die FPÖ arbeiten daran.

Doch auch in Deutschland laufen schon Proben.

Die sächsische AfD-Chefin Frauke Petry lehnt englische Gesänge auf deutschen Kindergeburtstagen ab. Der „Bild am Sonntag“ sagte die frisch gewählte AfD-Fraktionschefin im Dresdner Landtag, es störe sie, wenn bei Kindergeburtstagen „nur Happy Birthday gesungen wird und nicht auch deutsche Lieder“.  (ntv)

Museen, Orchester und Theater sind in der Pflicht, einen positiven Bezug zur eigenen Heimat zu fördern. Die Bühnen des Landes Sachsen-Anhalt sollen neben den großen klassischen internationalen Werken stets auch klassische deutsche Stücke spielen und sie so inszenieren, dass sie zur Identifikation mit unserem Land anregen. (rhode.theaterblogs)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: