Mißbrauch

Frieda Hughes nimmt zum ersten mal im Fernsehen dazu Stellung und zeigt sich „entsetzt“ über die Aneignung der Familientragödie zu eigenen Zwecken. Sie verabscheue das Urteil Außenstehender, die glaubten, das Leben ihrer Familie beurteilen zu können.

„Es erschreckte mich, wie man etwas, das 1963 geschehen ist, so übertragen konnte. (…) Was für eine bequeme Methode für jemand zu denken, ja, wir haben recht, wir wissen was wirklich geschah, und wir bestrafen diesen Fremden für etwas, bei dem wir nicht dabei waren, von dem wir nichts wissen, aber wir haben die Antwort.“

/ Hannah Furness, The Telegraph

Aus dem Gedicht „My Mother“ von Frieda Hughes:

Now they want to make a film
For anyone lacking the ability
To imagine the body, head in oven,
Orphaning children.
Then It can be rewound
So they can watch her die
Right from the beginning again.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: