27. Manfred Schlösser 80

Allein als Mit-Herausgeber eines einzigen Buches hat sich der Verleger Manfred Schlösser, der heute in Berlin seinen 80. Geburtstag begeht, unermesslich große Verdienste erworben: Seine Anthologie „An den Wind geschrieben. Lyrik der Freiheit 1933-45“ ist seit der ersten Auflage 1960 in der Schriftenreihe Agora der Klassiker der lyrischen KZ- und Exilliteratur. Spätere Auflagen erschienen im nunmehr selbstständigen Agora Verlag Schlössers und schließlich in einer Auflage von 40 000 Exemplaren im Deutschen Taschenbuchverlag.

Für junge Leser der Nachkriegsliteratur war das Buch ein poetisches Pendant zu Gerhard Schoenberners Dokumentation „Der gelbe Stern“, beides Schlüsselwerke zum Gedenken an die Verfolgung und Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland und Europa. (…)

Über die Mauer hinweg wurde er zum Verleger der Kritischen Werkausgabe des in Ostberlin lebenden Dichters Erich Arendt, dem er – von der Stasi misstrauisch beobachtet, aber nicht belästigt – eine Festschrift zum 75. Geburtstag mit Autoren aus Ost und West widmete. / Hannes Schwenger, Tagesspiegel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: