42. Preis für Gerhard Falkner

Nächste Woche erhält Gerhard Falkner den Wolfram-von-Eschenbach-Preis des Bezirks Mittelfranken. Die Hersbrucker Zeitung sprach mit dem Lyriker, Dramatiker, Essayist und literarischen Übersetzer im Vorfeld über seine Inspirationsquellen, sein Leben zwischen dem fränkischen Weigendorf sowie Berlin. (…) Zu der Verleihung des Wolfram-von-Eschenbach-Preises verrät er trocken: „Es ist nicht so schwierig, sich über Preise zu freuen – vor allem, wenn man als Künstler nicht regelmäßig Geld verdient.“ Es sind 15.000 Euro, über die er sich jetzt freuen darf. / Nürnberger Land

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: