82. Grass in Persien?

Iran lädt den deutschen Nobelpreisträger Günter Grass zum Fajr International Poetry Festival ein, teilte die iranische Nachrichtenagentur Mehr heute mit.

In seinem Gedicht „Was gesagt werden muss“ (2012) drücke Grass die Sorge aus, die deutsche militärische Unterstützung für Israel (Lieferung eines U-Boots, das atomare Sprengköpfe tragen kann) könnte dazu benutzt werden, „das iranische Volk auszurotten“ und betone, niemand im Westen traue sich, Israel in Zusammenhang mit Atomwaffen zu bringen.

Auch drei weitere Schriftsteller aus Europa, drei aus arabischen Ländern ebenso wie Schriftsteller aus den USA und anderen  Ländern werden erwartet.

Auf dem Festival wird es Wettkämpfe in Kategorien wie Kritik und Forschung, Klassische Lyrik, Kinder und Jugendliche und Moderne Lyrik geben.

Im vergangenen Jahr hatten 2000 Dichter aus Iran und 15 anderen Ländern teilgenommen. Das Festival findet jedes Jahr zum Gedenken an die Islamische Revolution von 1979 statt. Es wird im Mai stattfinden. / Temkin Jafarov, Saeed Isayev, Iranian.com

One Comment on “82. Grass in Persien?

  1. Die haben gerade erst einen Dichter hingerichtet, Hashem Shaabani – wie hier gemeldet. Am 27. 1. 2014 wurde er getötet, wegen Verbrechen gegen Gott oder so, klingt nach Inquisition, und dann der weltlichen Gerichtsbarkeit übergeben, nicht wahr? Gunther Grass sollte hinfliegen, wenn er noch kann – bringt jedenfalls Aufmerksamkeit.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: