16. Johannes Kühn 80

Modern ist das nicht, wenn auch reimlos und in freien Rhythmen daherkommend, genau beobachtet hingegen schon und immer wieder so gebrochen, dass sich die Naturschilderung mit einem melancholischen Kommentar zum Lauf der Dinge, einem ironischen Einwurf, einer Reflexion auf Alter, Beruf oder Stand bricht. Der Kreis, den diese Dichtung um sich selbst schlägt, ist klein, eng gebunden an die eigene Erfahrung und dieser ohne große Umstände abgerungen. Fast zehntausend Gedichte von Johannes Kühn soll es geben, entstanden wie ein Tagewerk und manchmal auch auf Bestellung. Nichts wäre ihnen fremder als das Genialische: „Wenn ich berühmt wäre, würde ich es wohl können, / mit Steigeisen / den Himmel hochsteigen“, schreibt der Lyriker, wenn er, wie so oft als „Winkelgast“ (den Namen gibt er sich selbst) im Schankhaus sitzt. Fast würde man ihm so viel Bescheidenheit glauben: „Lieber dicht ich / das Gras wächst und brauchst keinen Stock wie die Rede“, wenn da nicht auch das Selbstbewusstsein eines zeitgemäßen Bänkelsängers wäre, dem die Moritat zur lyrischen Bestandsaufnahme seiner Heimat und der von ihr beförderten Lebensumstände wurde.

Es ist deswegen auch dies angemessen: dass Johannes Kühn neben den großen Auszeichnungen, neben dem Hermann-Lenz-Preis und dem Hölderlin-Preis etwa, auch einen Wanderweg durch seine Gegend gewidmet bekam, dass er in saarländischen Schulen liest, dass er Ehrenbürger der Gemeinde Tholey wurde und dass er noch immer seine Runden um den Schaumberg zieht. An diesem Montag wird der zeitgemäße Dichter Johannes Kühn achtzig Jahre alt. / THOMAS STEINFELD, Süddeutsche Zeitung 3.2.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: