79. Doppelkonferenz

Auf eine poetische Doppelkonferenz darf man sich morgen im Literaturhaus am Inn freuen. Die Deutsche Nora Gomringer bringt zu diesem lyrischen Schlagabtausch ihren noch druckfrischen Band Monster Poems mit. Ihre Kollegin Olga Martynova hält ihren Lyrikband Tschwirik und Tschwirka und ihren jüngsten Roman Mörikes Schlüsselbein dagegen. Die beiden Autorinnen werden sich gegenseitig dem Publikum vorstellen. Nora Gomringer (geb. 1980) zählt zu den Shootingstars der deutschen Lyrikszene. Sie wurde bereits mit dem Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache (2011) und dem Joachim-Ringelnatz-Preis (2012) ausgezeichnet. Einen Teil ihrer Kindheit verbrachte die quirlige Deutsche in den USA. Dort knüpfte sie enge Kontakte zur Performance-Poesie-Szene. Zurück in Deutschland, etablierte sie in Bamberg das vielbeachtete Poetry Slam Festival. / Der Standard 19.6.

20. 6., Literaturhaus am Inn, Innsbruck, 20.00

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: