72. Poesie=Marathon

Dominik Dombrowski und Bertram Reinecke 
beim 1. Münchner Poesie=Marathon im Einstein Kultur, Einsteinstraße 42, am 29. Juni um 19 Uhr.

Dominik Dombrowski aus Bonn wird nicht nur aus seinem Gedichtband „Finissage“ lesen, sondern auch die Form des Erzählgedichts sowie der Erlebnisdichtung allgemein mit dem amerikanischen Poetikansatz der Beatgeneration, vor allem aber mit Raymond Carver, den er übersetzt hat, vergleichen.  Dombrowski stellt seine Lesung unter das Motto:  „Diese Seele ist ein Hund, der an einem alten Knochen nagt …“

Bertram Reinecke aus Leipzig, ohnehin in seinen Arbeiten gern die Geheimnisse der lyrischen Arbeitsverfahren umreißend und das Publikum aus einer Zitatenkammer auf die „Wasserzeichen der Poesie“ (Enzensberger) aufmerksam machend,  sagt zum Thema des Abends: „Jede Gewohnheit lässt sich in ihrer Regelhaftigkeit als Theorie fassen. Wohin auch immer der Hase seine Haken schlägt, der Igel Theorie lauert schon dort.“

Der „Münchner Poesie=Marathon“ als neue Veranstaltungsreihe will kein gebildetes Publikum zur Kurzweil anregen, sondern Zeichen setzen für einen literarischen Diskurs. Ähnlichkeiten in ihrer Verborgenheit, Poeten in ihrer ganzen Schaffenskraft sollen dadurch vorgestellt und Abgrenzungen überwunden werden.

signaturen

One Comment on “72. Poesie=Marathon

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: