10. Wahres Wort

Jede Lyrikbibliothek ohne Kookbooks ist eine traurige Sache.

(literaturwerkstatt berlin)

One Comment on “10. Wahres Wort

  1. das kommt mir mittlerweile wie eine binsenweisheit vor. jedoch: während ich die ersten (wolf / popp / falb und wagner) zu je 13,80, noch immer hege und pflege, mit lesen bedenke, hatte ich zuletzt an traxler keine freude mehr, weil ich mich ausgesperrt fühlte und noch fühle und auch bei kraus ist das so, deren gedichte mich dann aber doch wieder kriegen, indem sie mir vorhalten mich zu sonst zu wenig mit „schwerer ko(n)st“ zu beschäftigen.
    ich wäre um einige kostbarkeiten ärmer, ohne diesen verlag!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: