36. Edward Lear 200

„Der kuriose Herr, der die Nonsense-Literatur, das Limerick-Gedicht erfunden hat“ wurde am 12.5. vor 200 Jahren geboren:

„Es war einst ein Alter aus Wick,
der sagte: „Ticktick ticketick“,
tschickabuh tschickabix –
und sonst sagte er nix, der lakonische Alte aus Wick.“

Eine der scharfsinnigsten Analysen dieser Limerick-Gedichte hat Klaus Reichert gegeben. Das psychisch Derangierte, das in den Gedichten zum Ausdruck komme, werde lakonisch auf sich selbst zurückverwiesen.

„Daher kommt es, dass die Gestalten Lears die verzweifelte Stumpfheit von Irren haben; nicht mehr ansprechbar sind; in ihren Tick sich hüllen wie in einen Königsmantel; aber es ist der Mantel eines vertriebenen Königs, und er haust dort, wo es gleich ist, ob einer lacht oder weint.“ / Christian Linder, DLR

Vom Irren kommen wir auf den Iren: Lesen Sie in der NZZ, daß der Autor

für sein humoristisches Talent einen irischen Ururururururgrossvater verantwortlich machte

There are two Lears in English Literature: King and Edward. One veered off into madness. The other — Edward, born 200 years ago Saturday — veered off into “nonsense, pure and absolute,” as he put it. / Verlyn Klinkenborg, New York Times

Vogelstudien Edward Lears

One Comment on “36. Edward Lear 200

  1. zu diesem hohen anlass hier noch edward lears wunderbares unvollendetes sonett:

    Cold are the crabs that crawl on yonder hills
    Colder the cucumbers that grow beneath,
    And colder still the brazen chops that wreathe
    The tedious gloom of philosophic pills!

    For when the tardy gloom of nectar fills
    The ample bowls of demons and of men,
    There lurks the feeble mouse, the homely hen,
    And there the porcupine with all her quills.

    Yet much remains — to weave a solemn strain
    That lingering sadly — slowly dies away,
    Daily departing with departing day.
    A pea green gamut on a distant plain
    Where wily walrusses in congress meet–
    Such such is life–

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: