117. Ein kleines Buch mit großen Wundern

Was diese Bilderreihung, welche keine noch so verwinkelte Gleichung scheut, zu erzeugen vermag, ist das Gefühl, in einem aufgeladenen Filmkosmos zu sein. Assoziationen, Metaphern und ganze Satzkonstruktionen folgen darin den Prinzipien der filmischen Montage- und Schnitttechniken. Zudem wählt der Autor nicht selten den Zoom von der scheinbaren Realität – denn oftmals entlarvt sie geradezu das Gegenteil – auf einen im Gedicht befindlichen Fernsehschirm, in dem sich neue Kulissen ergeben. Dass die Grenzen dadurch fluide werden, ist Teil eines genialen lyrischen Programms. „Was sonst noch eine Rolle spielt, egal ob im Film / Oder auf des Lebens breiter Flur“ pendelt daher nicht nur zwischen Personen, Handlungen und verschiedenen Raumkonstellationen, sondern vor allem zwischen Fiktion und Wirklichkeit.

Wer die Gedichte nur als formverliebtes Experiment liest, hat nicht unrecht und sicherlich viel zu lachen. Wer sie aber mit all ihren Abwegen, Sprüngen und Brüchen zu entschlüsseln versucht, wird auf reichhaltigere Schätze stoßen: Subtil wabern in den kleinen Geschichten nicht selten durchdachte, gesellschaftskritische Anspielungen, wobei sich kein Vers je eines moralisierenden Tones bedienen würde. Viel zu frei und unscharf sind die Gedichte arrangiert als dass sie auf eine Kernbotschaft zu reduzieren wären. Aber genau darin tritt die Genialität von Einzingers Dichtung eben zutage. So ist es gerade die unauslotbare Absurdität, die kommentarlos die vielen Verse durchzieht und damit erst die Sinnoffenheit stiftet. Was politisch ist und was nur Farce, muss zweifelsohne jeder Leser selbst aus den viel- oder vielleicht nichtssagenden Textstücken herausdestillieren. In jeder Hinsicht verspricht die Spurensuche ein ungemeines Vergnügen. … Wir empfehlen: Ein kleines Buch mit großen Wundern! / Björn Hayer, Die Berliner Literaturkritik, 29.01.12

EINZINGER, ERWIN: Die virtuelle Forelle. Jung und Jung Verlag, Salzburg 2011. 144 S., 22 €.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: