3. Hochhuth 80

„Da hört der Dichter auf, da fängt der ganz kleine Pinscher an.“ Keinem anderen als dem heutigen Jubilar galten 1965 diese starken Worte des damaligen Bundeskanzlers Ludwig Erhard, der sich wahnsinnig über dessen „Spiegel“-Essay „Der Klassenkampf ist nicht zu Ende“ echauffierte. Dass dies für Rolf Hochhuth immer noch nicht der Fall ist, beweisen sein unlängst erschienener Band „Essayistische Prosa und Gedichte“ und die Tatsache, dass er heute zu seinem 80. Geburtstag im russischen Wolgograd, dem einstigen Stalingrad, aus seinem Churchill-Drama „Soldaten“ liest, das 1967 schwer am Lack des historischen Schwergewichts kratzte. …

Er bewegte viel, mit seinem Text „Juristen“ 1979 etwa den baden-württembergischen Ministerpräsidenten und ehemaligen Marinerichter Hans Filbinger zum Rücktritt. … Ein sattes Land braucht solche Dichter und ein vom Enthüllungseifer beflügelter, radikaler Aufklärer hat alles Recht, anstrengend zu sein. Belächelt zu werden, galt Moralisten schon immer als Auszeichnung. / Ralf-Carl Langhals, Mannheimer Morgen 1.4.

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: