113. Benns Geliebte

Benns Geliebte waren Dichterinnen und Journalistinnen wie Erna Pinner, Gertrud Zenzes, Doris Hahn, Mopsa Sternheim oder Käthe von Porada. Sie waren Schauspielerinnen und Sängerinnen wie Ellen Overgaard, Lili Breda, Elinor Büller oder Tilly Wedekind. Allerdings bekennt er 1926: „Mit der Liebe ist es nicht mehr weit her, es vergehen Wochen und Monate ohne Abenteuer und dann waren sie nachher doof.“ Der Gedichtentwurf „Liebe von 1952“ beginnt mit den Worten: „Liebe – / dies Wort wollen wir gar nicht in die Diskussion werfen / ich bleibe ja doch in mir allein / aber ich sehe dich gern an / ich fühle dich gern an / ich esse gerne mit dir / wir sprechen so freundschaftlich mit einander / sind den ganzen Tag auf einer zärtlichen Ebene ach – morgen / weisst du was davon.“ / Joachim Dyck, Tagesspiegel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: