78. Im Landkreis wird die Kultur abgewickelt

Alle Kulturprojekte-und Veranstaltungen  im Landkreis Uecker-Randow/Vorpommern  abgelehnt
Am 29.September 2008 hat der Kreistag des Landkreises Uecker-Randow den Nachtragshaushalt beschlossen.
Daraus geht hervor, dass in diesem Haushaltsjahr keinerlei Fördermittel für Kulturprojekte und Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Alle gestellten Anträge gehen mit dieser Mitteilung in diesen Tagen an die Antragsteller zurück. Zu wessen Entlastung? Zu Jahresbeginn hatten alle Antragsteller die freundliche Mitteilung erhalten, “vor Bewilligungsbeginn mit den Maßnahmen beginnen zu dürfen”. Sie haben also bereits 10 Monate lang in ihren Projekten auf eigenes Risiko gearbeitet . Sollen Sie die begonnenen Projekte nun abbrechen? Projekte wie die Kinderakademie von Angelika Janz sind damit ehrenamtliche Privatsache geworden. Angelika Janz hat erst vor wenigen Tagen ZeitzeicheN-den Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis der Grünen Liga erhalten, weil sie ihre Projekte viele Jahre  lang durch den Förderdschungel manövriert hat – mit immer anderen Trägern und Maßnahmen und denselben Kindern, die sich großartig entwickelt haben in dieser Zeit.  Kinder, die in ihren Projekten sind, gehören bereits zum größten Teil zu den Benachteiligten in dieser Gesellschaft. Eine sinnvolle Kulturvermittlung zur Stärkung der Selbst- und Fremdwahrnehmung ist Prävention und Bildungsbeitrag für Kopf und Herz.  Wer im Uecker-Randow- Kreis von Kultur leben will, ist entweder bereits Rentner und hat seinen Beruf zum Hobby stilisiert oder er wird in Zukunft abwandern. Denn ein Landstrich ohne Kultur verliert an Lebensqualität. “Kultur ist nicht 5. Rad am Wagen, sondern Luft in allen Reifen”, wie Klaus Staeck, aus Berlin nach Vorpommern eingeflogen, kürzlich bei einer Talkshow im Anklamer Theater verlauten ließ.  Ein Landkreis, der die Kultur kappt, ist auch für künftige Tourismusaktionen schlecht aufgestellt. Was hat das vielzählige verbeamtete  Kulturpersonal des Landreises noch zu tun, wenn weder Kulturprojekte noch Kulturveranstaltungen gefördert werden? Uecker-Randow ist sog. “Modellregion”, in der jedes 3. Kind in Armut lebt, in der rechtsradikale Tendenzen zunehmend Raum greifen, in die nur 0,5 % der einstigen Abiturenten nach dem Studium zurückkehren, in der auf den Dörfern die Spielplätze demontiert werden, weil sich ihre Pflege für die wenigen Kinder nicht mehr “rechnet”.
Wer durch  Dörfer wie Ferdinandshof   fährt, spürt die Depression und Resignation der von der westlichen Bundesrepublik abgehängten Region. Die Menschen haben es aufgegeben, positiv nach vorne zu blicken, und die Kinder dieser materiell und kulturell ausgegrenzten Familien wissen es längst. “Wie fühlst Du dich im Moment”, lautete eine der Fragen auf dem Fragebogen der aktuellen Projekte von Angelika Janz, der ihr von Zeit zu Zeit als Seismograph für die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder dient. “Ich möchte am liebsten sterben”, stand auf einem der Fragebögen, auf den anderen stand schlichtweg das deutsche Wort, das als Synonym  für die Ergebnisse eines Verdauungsvorganges  steht.  Eine Chance bleibt noch, vorerst: Die Möglichkeit der Weiterförderung bestehender außerschulischer Projekte durch überregionale Überstützung wie Mittel der EU oder Familienministerium, so zum Aktionsbündnis gegen rechts “Vielfalt tut gut”. Berlin entscheidet und bewilligt und der Landkreis reicht die Mittel weiter. Verlässlicher und wertvoller Vermittler und Betreuer dieser letzten lebensnotwendigen Projekte ist der Kreisjugendring mit Sitz in Pasewalk. Auch den wollen die Kommunen in Zukunft nicht mehr finanzieren. “Warum lassen Sie sich das gefallen”, fragte Angelika Janz den verantwortlichen Leiter der kreislichen Schul- und Kulturbehörde und Präsident des Landesschützenverbandes Herrn Gerd  Hamm. Der zuckte hilflos die Achseln. Dann gute Nacht, Uecker-Randow.
Vgl. L&Poe 2008 Okt #4. Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis 2008 – Zeitzeiche(N) an Angelika Janz

One Comment on “78. Im Landkreis wird die Kultur abgewickelt

  1. Pingback: 132. (Früher ostdeutsche) Kunstwelten « Lyrikzeitung & Poetry News

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: