Schlagwort: Helmut Bartuschek

Der dreißigjährige Dichter

Jean Cocteau  (* 5. Juli 1889 in Maisons-Laffitte bei Paris; † 11. Oktober 1963 in Milly-la-Forêt bei Paris) DER DREISSIGJÄHRIGE DICHTER Nun habe ich erreicht die Mitte meiner Jahre, Auf meinem schönen Haus sitz rittlings ich und reit; Dasselbe Land ist’s, das ich beiderseits gewahre, Doch, die’s bedeckt, ist nicht dieselbe Jahreszeit. Hier ruht der… Continue Reading „Der dreißigjährige Dichter“

Homer lesen

Pierre de Ronsard (Geboren 6. September 1524* im Château de la Possonnière bei Couture-sur-Loir; † 27. Dezember 1585 im Priorat Saint-Cosme bei La Riche, Touraine) *) nach der deutschen Wikipedia. Die französische aber sagt: Sein Geburtsdatum ist ungewiss, nach einer zeitgenössischen Fälschung fällt es… Continue Reading „Homer lesen“

Das Fleisch ist traurig, ach!

Ein Gedicht von Stéphane Mallarmé in neun Varianten mit Bildanhang (* 18. März 1842 in Paris; † 9. September 1898 in Valvins, Vulaines-sur-Seine bei Fontainebleau) Seewind. Nach Mallarmé Ach, kläglich das Fleisch! Alle Bücher gelesen! Fliehen! Fliehen hinaus! Trunkene Wesen Sind Vögel, ich weiß, zwischen… Continue Reading „Das Fleisch ist traurig, ach!“