Augen

Rachid Boudjedra

(arabisch رشيد بوجدرة, DMG Rašīd Būǧidra; * 5. September 1941 in Aïn Beïda, Algerien)



Dieses Mascarablau, woher hast du es
in dem sich findet das Grün von Wassermelonen,
                                                     Algen und Seegras
Zwischen Keramiken – elegant und grazil wie ein Gedicht –
und Versen von Baschar*
und Farben von Wasiti**
Da die porösen Tage
zerfallen im Schleier deines Gewandes...
Was herrscht für ein Wetter
in der Tiefe deines dunklen Gefängnisses?

* Baschar ibn Burd, einer der größten arabischen Dichter, 784 in Bagdad hingerichtet (Anm.d.Hrsg)

** Yahya ibn Mahmud al-Wasiti, bedeutender Miniaturenmaler des 13. Jahrhunderts (Anm.d.Hrsg)

Deutsch von Issam Beydoun, bearbeitet von Donata Kinzelbach, aus: Rachid Boudjedra: Befruchtung. Gedichte aus dem Arabischen von Issam Beydoun, herausgegeben und bearbeitet von Donata Kinzelbach. Mainz: Kinzelbach, 1991, S. 24

One Comment on “Augen

  1. Sehr hübsch ist hier die Doppelbedeutung von arabisch „عين / ‚ayn“ (Plural „عيون / ‚ayun“) zu sehen: einerseits „Auge“, andererseits „Quelle“. Passenderweise bedeutet der Name des Geburtsortes des Dichters im Deutschen „weiße Quelle“.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: