Und in der Luft das Pferd mit dem Infusorienrumpf

Zwei Geburtstagskinder in einem Beitrag: Die ukrainische Autorin Emma Andijewska (ukrainisch Емма Андієвська; * 19. März 1931 in Donezk, damals Stalino, Ukrainische SSR, lebt in München), übersetzt von Joachim Sartorius (* 19. März 1946 in Fürth).

***

Ferne zwischen nahsten Gegenständen 
Zwei weiße Laib Brot, zwei Länder, ein halber Blick. 
Die Zeit wird mit ein paar Schuhen gemessen, 
Mit einer Eintrittskarte zum Fußballspiel, 
Mit dem Rauhreif am Fensterbrett.
Wie lange schon spricht man von der Vollkommenheit, 
Und der Mensch muß immer noch sterben.

Und in der Luft das Pferd mit dem Infusorienrumpf. 

***

Віддаль між найближчими предметами 
Дві булки, дві країни, півпогляду.
Час міряють парою черевиків. 
Квитком до футбольного стадіону, 
Інеєм на підвіконні.
Скільки говорять про досконалість, 
А людина все ще мусить вмирати.

І в повітрі коняка з тулубом інфузорії.

Aus: Hans Thill (Hrsg.): Vorwärts, ihr Kampfschildkröten. Gedichte aus der Ukraine. Ukrainisch-deutsche Ausgabe mit sechs Collagen von Herta Müller. Heidelberg: Wunderhorn, 2006, S. 163. (In der Anthologie werden die Gedichte mit mehreren Übersetzungen gedruckt, dieses Gedicht auch in Versionen von Michael Donhauser, Hans Thill und Oskar Pastior. Die letzte Zeile heißt bei Thill: Die Mähre in den Lüften hat den Leib eines Pantoffeltierchens. Bei Donhauser: In der Luft eine Mähre mit Einzellerrumpf. Und bei Pastior: und dann erscheint ein gaul mit einem infusorienrumpf am himmel.)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: