Mund an Mund

Anise Koltz

(* 12. Juni 1928 in Eich, Luxemburg)

Die Erde atmet schwer

Die Erde atmet schwer
wir schlafen in eisernen Lungen
und berühren gegenseitig
unsere Haut
die uralt
und vom Wind
durchlöchert ist

es ist der Tod
der uns wach hält
und unser Blut jagt
mit den Hunden – –
Mund an Mund
stoßen wir Warnrufe aus

Aus: Panorama moderner Lyrik deutschsprechender Länder. Von der Jahrhundertwende bis zur jüngsten Gegenwart. Herausgegeben von Wolfgang Hädecke und Ulf Miehe. Gütersloh: Sigbert Mohn Verlag, o.J. (ca. 1965), S. 451

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: